Bozen — Rückreise — 10.10.

Sonntag, Oktober 10, 2021 at 13:21:53

Rückreise

Wir hatten noch überlegt einen schnellen Kaffee um Punkt 7 im Hotel mitzunehmen, wie der Wirt es uns angeboten hatte. Als dann der Wecke klingelte, war uns beiden dann aber lieber völlig stressfrei bis zum Bahnhof zu pilgern und dort in aller Ruhe etwas zu kaufen.

Der Zug stand schon dort und war, wie erwartet quasi leer. Wer fährt schon sonntags 7:45 Uhr Zug?

Alles lief am Schnürchen, bis auf ein paar Schreckminuten in Innsbruck, wo wir auf einen Zugteil 25 min warten mussten. Da wir in Wörgl 36 min für den Umstieg Zeit hatten, klappte der Anschluß trotzdem und wir waren im Bereich unseres Tickets. Nichts kann mehr schief gehen.

In München gab es ein paar Brezen mit Butter und Kaffee, gleich in Nürnberg steigen wir in den Zug bis HH-Bhf. Halbzeit, aber gleich ist nur noch sitzen die zu erfüllende Anforderung. Etwas Neues hatte die Fahrt dann doch noch zu bieten: In Fulda wurde eine “Besetzungskontrolle” aka Fahrgastzählung durchgeführt. Es gab wohl die Vermutung, dass einfach zu viele Menschen im Zug seien. Lustigerweise sitzen wir mit Lokführerlehrlingen im Abteil, die den internen Funk abhören und uns auf dem Laufenden halten. Ob jemand rausgeschmissen wurde, wussten sie aber auch nicht. An den Anzeigetafeln steht, dass Zutritt nur noch mit Reservierung möglich sei. Immer mal was Neues.

Der Rest lief ohne Zwischenfälle und wir erreichten, genau wie vorgesehen, die Heimat um 20 Uhr.
Nach 12h die Maske absetzen ist ein schönes Gefühl!

Top of Page